Regionalschnellzug "Wiesel".
Regionalschnellzug "Wiesel".

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 11618
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche VI
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Produkt

Modell: Lokomotive mit digitaler Schnittstelle, 5-poliger Motor mit Schwungmasse. 4 Achsen angetrieben, Haftreifen, fahrtrichtungsabhängiges Spitzensignal, Dachstromabnehmer mechanisch und elektrisch funktionsfähig. Steuerwagen mit Lichtwechsel weiß/rot. Lokomotive und Wagen mit Kinematik für Kurzkupplung.
Gesamtlänge über Puffer 969 mm.

Modell: Lokomotive mit digitaler Schnittstelle, 5-poliger Motor mit Schwungmasse. 4 Achsen angetrieben, Haftreifen, fahrtrichtungsabhängiges Spitzensignal, Dachstromabnehmer mechanisch und elektrisch funktionsfähig. Steuerwagen mit Lichtwechsel weiß/rot. Lokomotive und Wagen mit Kinematik für Kurzkupplung.
Gesamtlänge über Puffer 969 mm.

mehr

Veröffentlichungen

- Neuheiten 2011 - Hauptkatalog 2011/2012 - Hauptkatalog 2012/2013

Großbetrieb

Regionalschnellzug "Wiesel" Als St. Pölten 1986 niederösterreichische Landeshauptstadt wurde und die Landesregierung einige Jahre später von Wien ins neue Regierungsviertel übersiedelte, mussten auch die Beamten und Angestellten dorthin wechseln, also zu ihrem Arbeitsplatz pendeln. Daher initiierte die Landesregierung die Schaffung von Buslinien, welche die Staatsdiener rasch von Wien und Umgebung nach St. Pölten und zurück befördern sollten. Damit waren die "Wieselbusse" (flink wie ein Wiesel)...

Regionalschnellzug "Wiesel" Als St. Pölten 1986 niederösterreichische Landeshauptstadt wurde und die Landesregierung einige Jahre später von Wien ins neue Regierungsviertel übersiedelte, mussten auch die Beamten und Angestellten dorthin wechseln, also zu ihrem Arbeitsplatz pendeln. Daher initiierte die Landesregierung die Schaffung von Buslinien, welche die Staatsdiener rasch von Wien und Umgebung nach St. Pölten und zurück befördern sollten. Damit waren die "Wieselbusse" (flink wie ein Wiesel) geboren und erhielten als Markenzeichen ein braunes Wiesel aufgepinselt. Dieses Wiesel-Konzept wurde dann auf die Städteschnellverbindungen der Bahn übertragen, die zwischen den Regionen Niederösterreichs und Wien schnelle Verbindungen im Stundentakt garantieren. Die dafür eingesetzten 140 km/h schnellen Doppelstock-Wendezüge weisen modernste Ausstattungsmerkmale wie ein behindertengerechtes, geschlossenes Toilettensystem, modernste Brandschutzausrüstung, multifunktionale Mehrzweckabteile für Kinderwagen und Fahrräder (im Steuerwagen), eine Einstiegshilfe (Auffahrrampe) für Rollstuhlfahrer sowie ein modernes Fahrgastinformationssystem auf. Gezogen und geschoben werden diese Züge in der Regel von einem "Taurus" (= Stier), der insgesamt 282 Einheiten umfassenden ÖBB-Baureihe 1116. Dabei handelt es sich um eine vierachsige Zweisystemlok, bei der besonders die markante gerundete Kopfform mit der glasfaserverstärkten Haube aus Kunststoff ein aerodynamisches Bild vermittelt.

mehr

Merkmale

_ Epoche VI
F Digitale Schnittstelle klein (Selectrix-Decoder 66836/66838)
P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
S Dreilicht-Spitzensignal vorne und hinten mit Fahrtrichtung wechselnd
1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene