BR 18.4 DB | Spur Minitrix - Art.Nr. 12234

Schnellzug-Schlepptenderlokomotive.

Vorbild: BR 18.4 der Deutschen Bundesbahn. Bauart 2"C 1"h4v. Baujahr ab 1908 als S 3/6 der Königlich Bayerischen Staatsbahnen. Einsatz: Schwere Schnellzüge.

dFTZ
Schnellzug-Schlepptenderlokomotive.
Schnellzug-Schlepptenderlokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.12234
Spur / Bauart Minitrix /
EpocheIII
ArtDampflokomotiven
AnleitungenErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Vorbildgerechte Detailänderungen.
  • Metallausführung.
  • Glockenankermotor im Kessel.
  • Digitalschnittstelle.
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III.
    In neuer überzeugender Trix Technik:
    • Lokomotive und Tender aus Metalldruckguss.
    • Glockenankermotor mit Schwungmasse.
    • Motor und Getriebe im Kessel.
    • Digitale Schnittstelle im Tender.
    • Kurzkupplung zwischen Lokomotive und Tender.

    Fein detailliertes Modell, 3 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen.
    LüP 134 mm.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2003 - Hauptkatalog 2003 / 2004 - Hauptkatalog 2004 / 2005 - Hauptkatalog 2006
  • Großbetrieb

    Die von der Königlich Bayerischen Staatsbahn ab 1908 beschafften Lokomotiven der Gattung S 3/6 waren eine der gelungensten und schönsten Konstruktionen des bayerischen Lokomotivbaus. Daher bildeten sie unter ihrer neuen Bezeichnung als Baureihe 18.4 in der Reichsbahnzeit das Rückgrat des überregionalen Schnellverkehrs vor renommierten Fernreisezügen wie dem Rheingold oder dem Orient-Express. Dank hoher Leistungen bei gleichzeitig niedrigem Kohleverbrauch wurden noch bis 1931 weitere Exemplare der Baureihe 18.5 beschafft. Erst 1966 wurde die letzte Maschine der BR 18.5 ausgemustert. Mehrere Museumslokomotiven blieben erhalten, darunter ein Exemplar beim Bayerischen Eisenbahn Museum in Nördlingen.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren