BR EP5, DRG | Spur Minitrix - Art.Nr. 12277

Elektrolokomotive.

Vorbild: BR EP5 der Deutschen Reichsbahngesellschaft, Gruppenverwaltung Bayern (DRG), Achsfolge 2´ B B 2´, Baujahr ab 1924, spätere E 52. Einsatz: schwere Reisezüge.

c F P Z X 1
Elektrolokomotive.
Elektrolokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 12277
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche II
Art Elektrolokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Metallgehäuse.
  • Glockenankermotor.
  • Digitalschnittstelle.
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche II, feine Detaillierung. Gehäuse und Fahrgestell aus Metalldruckguss. Glockenankermotor mit zwei Schwungmassen. Digitale Schnittstelle nach NEM. Kinematik für Kurzkupplung.
    4 Achsen angetrieben, Haftreifen, Beleuchtung mit LEDs.
    Länge über Puffer 108 mm.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2010 - Hauptkatalog 2010/2011 - Hauptkatalog 2011/2012
  • Großbetrieb

    Die im Hochgebirge reichlich vorhandene Wasserkraft führte in Bayern schon früh zur Entwicklung elektrischer Lokomotiven. Um die steigenden Ansprüche im schweren Personenverkehr zu erfüllen, erstellte Maffei im Auftrag der Reichsbahn mehrere Entwürfe für die Gruppenverwaltung Bayern. Realisiert wurde schließlich eine Lokomotive mit vier Motoren, die je zu zweit über eine Blindwelle zwei Kuppelachsen antreiben. So wurde bei 140 Tonnen Eigengewicht eine Geschwindigkeit von 90 km/h erreicht. Die Lokomotiven wurden anfangs als EP 5 eingestellt und später von der DRG unter der Baureihenbezeichnung E52 übernommen. Insgesamt 29 von ursprünglich 35 Exemplaren gelangten noch zur Deutschen Bundesbahn, wurden aber Mitte der 70er-Jahre ausgemustert.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
Cookie-Popup anzeigen