BR 218, DB | Spur Minitrix - Art.Nr. 12391

Diesellokomotive.

Vorbild: Mehrzwecklokomotive Baureihe 218 der Deutschen Bundesbahn (DB). Dieselhydraulische Lokomotive mit elektrischer Zugheizung. Ohne Abgashutzen. Elfenbein-purpurrote Versuchs-Lackierung von 1974. Einsatz: Personen- und Güterzüge.

qe%!P,Y1
Diesellokomotive.
Diesellokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.12391
Spur / Bauart Minitrix /
EpocheIV
ArtDiesellokomotiven
AnleitungenErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
Nur für Clubmitglieder Händler finden

Highlights

  • Komplette Neukonstruktion.
  • Beleuchtung mit warmweißen LED.
  • Führerstandsbeleuchtung.
  • Digital-Sound mit vielen Funktionen.
  • Produktbeschreibung

    Modell: Eingebauter Digital-Decoder und Geräuschgenerator zum Betrieb mit DCC, Selectrix und Selectrix 2. Motor mit Schwungmasse, 4 Achsen angetrieben, Haftreifen. Stirnbeleuchtung und Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd, mit warmweißen Leuchtdioden, Führerstandsbeleuchtung, digital schaltbar. Kinematik für Kurzkupplung. Angesetzte Griffstangen. Verschiedene schaltbare Lichtfunktionen über neuen, beiliegenden Brücken-Stecker auch im Analogbetrieb. Alle Funktionen auch im Digital-Format SX2 schaltbar. Länge über Puffer 102 mm.

    Einmalige Serie für den Trix-Club.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2012 - Hauptkatalog 2012/2013
  • Großbetrieb

    218 217-8 in TEE-Lackierung. Die in purpurroter Lackierung verkehrende Baureihe 218 wurde von der Deutschen Bundesbahn auserkoren, als Versuchsträger für das damals neue Lackierungsschema herzuhalten. 2 Lokomotiven, die 218 217-8 und 218 218-6, waren 1974 die ersten Maschinen der Bundesbahn, die den neuen Anstrich erhielten. Letztere, die 218 218-6 wurde in Ozeanblau-Beige gestaltet, was dann die Regel für die meisten Baureihen wurde. Die 218 217-8, eine andere Maschine, zunächst noch ohne die auffälligen Abgashutzen, erhielt einen dem Muster der 218 218-6 entsprechenden Lack in Rot-Beige: in TEE-Lackierung. Dieser elegante Anstrich beschränkte sich aber nur auf diese eine Lok und verhalf ihr keineswegs zu TEE-Ehren. Die 218 217-8 versah in Rot-Beige weitab der TEE-Magistralen ihren normalen Dienst und war stets ein beliebtes Motiv der Eisenbahnfotografen, bis sie nach vielen Jahren, im Jahr 2002, den anderen Lokomotiven angepasst wurde.

  • Digitale Funktionen

    DCCSX2SXMFX
    Spitzensignal
    Führerstandsbeleuchtung
    Diesellok-Fahrgeräusch
    Signalhorn hoch
    Direktsteuerung
    Bremsenquietschen aus
    Spitzensignal hinten aus
    Signalhorn tief
    Spitzensignal vorne aus
    Heizdiesel
    Kompressor
    Schaffnerpfiff

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene