Schnellzuglokomotive mit Schlepptender.
Schnellzuglokomotive mit Schlepptender.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 12411
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche III
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Eingebauter Decoder für Selectrix und DCC.
  • Auch für konventionellen Betrieb, automatische Erkennung der Betriebsart.
  • Rauchkammertür zum Öffnen.
Schnellzuglokomotive mit Schlepptender.

Produkt

Modell: Fahrwerk von Lok und Tender sowie Tenderaufbau aus Metalldruckguss. Mit digitaler Schnittstelle und eingebautem Decoder zum Betrieb mit Selectrix, DCC oder Gleichstrom, automatische Systemerkennung. Antrieb im Tender, Motor mit Schwungmasse, 4 Achsen angetrieben, 4 Haftreifen. Lichtwechsel mit der Fahrtrichtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Rauchkammertür zum Öffnen. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Kupplungsaufnahme nach NEM am Tenderende.
LüP 150 mm.

Modell: Fahrwerk von Lok und Tender sowie Tenderaufbau aus Metalldruckguss. Mit digitaler Schnittstelle und eingebautem Decoder zum Betrieb mit Selectrix, DCC oder Gleichstrom, automatische Systemerkennung. Antrieb im Tender, Motor mit Schwungmasse, 4 Achsen angetrieben, 4 Haftreifen. Lichtwechsel mit der Fahrtrichtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Rauchkammertür zum Öffnen. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Kupplungsaufnahme nach NEM am Tenderende.
LüP 150 mm.

mehr

Einmalige Serie.

Produktinfo

Nachrüstsätze für Rangiertritte, Schienenräumer und Kupplung vorne mit Aufnahme beiliegend.

Veröffentlichungen

- Hauptkatalog 2007/2008 - Sommer-Neuheiten 2007 - Hauptkatalog 2008/2009

Großbetrieb

Schnellzuglokomotiven waren durch ihre Kraft, Eleganz und Geschwindigkeit schon immer die Stars unter den Dampflokomotiven. So ist die schwere Schnellzuglokomotive der Baureihe 01 wohl der Inbegriff der deutschen Einheitslokomotive schlechthin. Sie lief genauso zuverlässig vor repräsentativen Expresszügen wie vor gewöhnlichen Personenzügen. Bis 1938 entstanden bei verschiedenen deutschen Herstellern insgesamt 231 Maschinen der Baureihe 01. Dazu kamen noch 10 Lokomotiven der Baureihe 02, die...

Schnellzuglokomotiven waren durch ihre Kraft, Eleganz und Geschwindigkeit schon immer die Stars unter den Dampflokomotiven. So ist die schwere Schnellzuglokomotive der Baureihe 01 wohl der Inbegriff der deutschen Einheitslokomotive schlechthin. Sie lief genauso zuverlässig vor repräsentativen Expresszügen wie vor gewöhnlichen Personenzügen. Bis 1938 entstanden bei verschiedenen deutschen Herstellern insgesamt 231 Maschinen der Baureihe 01. Dazu kamen noch 10 Lokomotiven der Baureihe 02, die zwischen 1937 und 1942 zur Baureihe 01 umgebaut wurden. Nach dem 2. Weltkrieg verblieben 165 Lokomotiven der Baureihe 01 in den westlichen und 70 in der sowjetischen Besatzungszone, wobei einige wegen schwerer Schäden ausgemustert werden mussten. Ab den 50er Jahren bauten beide deutschen Bahnen die Lokomotive mehrfach um und passten sie den neuen Einsatzbedingungen sowie dem technischen Fortschritt an. So wurden im Westen die großen Wagner- durch die kleinen Witte-Windleitbleche ersetzt, die Luft und Speisepumpe wanderte bei den DB-Lokomotiven von der Rauchkammernische hin zur Kesselmitte und bei zahlreichen Lokomotiven verschwand die Frontschürze zwischen Pufferbohle und Umlauf. Der Einsatz der Baureihe 01 endete bei der DB Mitte der 70er Jahre, bei der DR rollte sie Anfang der 80er aufs Abstellgleis.

mehr

Merkmale

d Epoche III
% DCC-/SX-Decoder
S Dreilicht-Spitzensignal vorne und hinten mit Fahrtrichtung wechselnd

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren