Güterzug-Schlepptenderlokomotive mit Öltender.
Güterzug-Schlepptenderlokomotive mit Öltender.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 12449
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche III
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Metallausführung.
  • Glockenanker-Motor mit Schwungmasse.
  • Antrieb in der Lokomotive.
  • DCC-/Sx-Decoder auch konventionell einsetzbar.
  • Realistischer Dampflok-Sound.
Güterzug-Schlepptenderlokomotive mit Öltender.

Produkt

Modell: Lokomotive und Tender aus Metalldruckguss. Hochleistungsmotor mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel eingebaut. 5 Achsen über Kuppelstangen angetrieben, 4 Haftreifen. Digital-Decoder für DCC, Selectrix, Trix Systems und konventionellen Betrieb, automatische Erkennung der Betriebsart Gleichstrom. Lichtwechsel konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Lokpfiff digital schaltbar, Dampflok-Betriebsgeräusche mit DCC oder Trix Systems schaltbar. Automatisches Bremsenquietschen beim...

Modell: Lokomotive und Tender aus Metalldruckguss. Hochleistungsmotor mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel eingebaut. 5 Achsen über Kuppelstangen angetrieben, 4 Haftreifen. Digital-Decoder für DCC, Selectrix, Trix Systems und konventionellen Betrieb, automatische Erkennung der Betriebsart Gleichstrom. Lichtwechsel konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Lokpfiff digital schaltbar, Dampflok-Betriebsgeräusche mit DCC oder Trix Systems schaltbar. Automatisches Bremsenquietschen beim Anhalten. Kurzkupplung zwischen Lokomotive und Tender, Kinematik für Kurzkupplung am Tender. Rauchkammertür zu öffnen. LüP 141 mm.

mehr

Veröffentlichungen

- Hauptkatalog 2007/2008 - Neuheiten 2007

Großbetrieb

Die Baureihe 44 wurde von 1926 bis 1949 produziert und ist damit die am längsten gebaute Einheitslokomotive. Insgesamt wurden fast 2000 Maschinen gebaut. In Deutschland bildeten die legendären 44er für viele Jahre das Rückrat des schweren Güterzugdienstes. Darüber hinaus war sie in mehreren europäischen Ländern im Einsatz. Die dienstbereite Lokomotive mit Tender wog stolze 185 Tonnen. Das technisch anspruchsvolle Dreizylindertriebwerk übertrug die Leistung von 2000 PS auf die Schienen.

Die Baureihe 44 wurde von 1926 bis 1949 produziert und ist damit die am längsten gebaute Einheitslokomotive. Insgesamt wurden fast 2000 Maschinen gebaut. In Deutschland bildeten die legendären 44er für viele Jahre das Rückrat des schweren Güterzugdienstes. Darüber hinaus war sie in mehreren europäischen Ländern im Einsatz. Die dienstbereite Lokomotive mit Tender wog stolze 185 Tonnen. Das technisch anspruchsvolle Dreizylindertriebwerk übertrug die Leistung von 2000 PS auf die Schienen.

mehr

Merkmale

d % ! S Z 1

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen