BR 98³ DB | Spur Minitrix - Art.Nr. 12714

Tenderlokomotive

Vorbild: BR 98 307 der Deutschen Bundesbahn, Bauart B h2, Baujahr ab 1909 für die Königl. Bayerischen Staatsbahnen (PtL 2/2), Spitzname "Glaskasten" Einsatz: Museumslokomotive

d f Z
Tenderlokomotive
Tenderlokomotive

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 12714
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche III+V
Art Dampflokomotiven
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III-V, mit Blindwelle, Lokgehäuse aus Metalldruckguss, 2 Achsen angetrieben. LüP 45 mm.

  • Veröffentlichungen

    - Hauptkatalog 2002 / 2003 - Hauptkatalog 2003 / 2004 - Hauptkatalog 2004 / 2005
  • Großbetrieb

    Für den Dienst auf Nebenbahnen beschafften die Königlich Bayerischen Staatsbahnen (K.Bay.Sts.B.) ab 1905 eine Reihe von Tenderlokomotiven der Reihe PtL 2/2. Eine Besonderheit war das rundum mit Fenstern "verglaste" Führerhaus, das den Kessel umgab und so den Spitznamen "Glaskasten" prägte. Die Lok mit der Bezeichnung PtL 2/2-4529 wurde 1925 von der DRG zur 98 307 umgezeichnet, kam 1935 zum Bw Ingolstadt und versah ab den 50er-Jahren ihren Dienst auf der Strecke Georgensgmünd-Spalt. Im Oktober 1962 wurde das "Spalter Bockerl", wie die Lokomotive auch liebevoll genannt wurde, in den Bestand des Verkehrsmuseums Nürnberg aufgenommen. Die BR 98 307 ist somit sicherlich die langlebigste Maschine unter den "Glaskästen".

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen