Güterzug-Schlepptenderlokomotive
Güterzug-Schlepptenderlokomotive

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 12743
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche III
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Produkt

Modell: Epoche III,
• Lokomotive und Tender aus
Metalldruckguss
• Hochleistungsmotor (Glockenankermotor)
• Motor und Getriebe im Kessel
• Digitale Schnittstelle im Tender
• Mit Kinematik für Kurzkupplung
am Tender

5 Achsen angetrieben, 4 Haftreifen. LüP 148 mm.

Modell: Epoche III,
• Lokomotive und Tender aus
Metalldruckguss
• Hochleistungsmotor (Glockenankermotor)
• Motor und Getriebe im Kessel
• Digitale Schnittstelle im Tender
• Mit Kinematik für Kurzkupplung
am Tender

5 Achsen angetrieben, 4 Haftreifen. LüP 148 mm.

mehr

Dieses Modell wird in einer einmaligen Serie nur 2004 gefertigt.

Veröffentlichungen

- Neuheiten 2004 - Hauptkatalog 2004 / 2005

Großbetrieb

Die Urahnin aller Hochgebirgsstrecken feiert ihr 150-jähriges Jubiläum: Die Semmering-Bahn - ein Abschnitt der Eisenbahnverbindung zwischen Wien und Triest - ist die erste Eisenbahnstrecke, die durchs Hochgebirge gebaut wird. Ihr Bau 1848-1854 bedeutet absolutes Neuland. Während der sechsjährigen Planung werden diverse Alternativen verworfen, zum Beispiel die Umgehung der Alpen, Unterstützung durch Pferde oder Seilzüge. Man entschließt sich für eine doppelgleisige Strecke mit reinem...

Die Urahnin aller Hochgebirgsstrecken feiert ihr 150-jähriges Jubiläum: Die Semmering-Bahn - ein Abschnitt der Eisenbahnverbindung zwischen Wien und Triest - ist die erste Eisenbahnstrecke, die durchs Hochgebirge gebaut wird. Ihr Bau 1848-1854 bedeutet absolutes Neuland. Während der sechsjährigen Planung werden diverse Alternativen verworfen, zum Beispiel die Umgehung der Alpen, Unterstützung durch Pferde oder Seilzüge. Man entschließt sich für eine doppelgleisige Strecke mit reinem Adhäsionsbetrieb durch Dampflokomotiven. Für die damalige Technik ist das ein visionäres Konzept, das zum Vorbild für alle danach entstandenen Alpenquerungen wird. Für die 21 km Luftlinie zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag sind fast 42 km Strecke erforderlich, um die Steigungen zu begrenzen. 15 Tunnels und 16 Viadukte (erstmals auch ansteigende und kurvige Viadukte) werden gebaut. Seit 1959 ist der Semmering elektrifiziert und bis heute eine viel befahrene Hauptbahn im internationalen Nord-Süd-Verkehr. Auf Grund ihrer Vorbildfunktion, des einheitlichen klassizistischen Baustils und der durchwegs original erhaltenen Viadukte, Stationsgebäude und Portale wird die Semmering-Bahn 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklariert.

mehr

Merkmale

d F S Z 1

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen