Wagen-Set „City-Bahn“
Wagen-Set „City-Bahn“
Wagen-Set „City-Bahn“
Wagen-Set „City-Bahn“

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 15474
Spur / Bauart Minitrix /
Epoche IV
Art Personenwagensets
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
199,99 € UVP, inkl. MwSt
Ab Werk lieferbar Online-Shop Händler finden

Produkt

Modell: Mit Kinematik für Kurzkupplung. Vorbereitet für den nachträglichen Einbau einer Innenbeleuchtung (ausgenommen Steuerwagen). Am Steuerwagen fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel von 3 x weiß auf 2 x rot analog und digital funktionsfähig. Im Digitalbetrieb durch eingebauten DCC/SX-Funktionsdecoder schaltbar. Gesamtlänge über Puffer 495 mm.

Modell: Mit Kinematik für Kurzkupplung. Vorbereitet für den nachträglichen Einbau einer Innenbeleuchtung (ausgenommen Steuerwagen). Am Steuerwagen fahrtrichtungsabhängiger Lichtwechsel von 3 x weiß auf 2 x rot analog und digital funktionsfähig. Im Digitalbetrieb durch eingebauten DCC/SX-Funktionsdecoder schaltbar. Gesamtlänge über Puffer 495 mm.

mehr

Produktinfo

Die dazu passende Innenbeleuchtung: 66616 LED-Innenbeleuchtung.

Einen kompletten Zug erhalten Sie mit dem Wagen der 2. Klasse Artikelnummer 15475 und der Diesellokomotive Baureihe 218 Artikelnummer 16280 sowie dem Gepäckwagen 15985..

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2019 - Hauptkatalog Minitrix 2019/2020

Großbetrieb

City Bahn Nebenstrecken sind seit jeher die Sorgenkinder der Bahn. 1984 unternahm die Deutsche Bundesbahn einen neuen Anlauf auf wenig frequentierten Strecken an Attraktivität zu gewinnen. Das Projekt lief unter dem Namen „City-Bahn“ und es wurde zunächst eine Strecke ausgewählt: Köln-Gummersbach. Als Rollmaterial verwendete man Silberlinge, die auf den damaligen modernsten Stand gebracht wurden. In einem der Wagen war ein Zug-Café eingerichtet und das Äußere der Züge wurde vom Farbschema der...

City Bahn Nebenstrecken sind seit jeher die Sorgenkinder der Bahn. 1984 unternahm die Deutsche Bundesbahn einen neuen Anlauf auf wenig frequentierten Strecken an Attraktivität zu gewinnen. Das Projekt lief unter dem Namen „City-Bahn“ und es wurde zunächst eine Strecke ausgewählt: Köln-Gummersbach. Als Rollmaterial verwendete man Silberlinge, die auf den damaligen modernsten Stand gebracht wurden. In einem der Wagen war ein Zug-Café eingerichtet und das Äußere der Züge wurde vom Farbschema der S-Bahn Rhein/Ruhr übernommen. Die Lokomotiven wurden farblich den Zügen angepasst um einen hohen Erkennungswert des Produkts „City-Bahn“ zu erzielen. Auf der Strecke Köln-Gummersbach waren es Dieselloks der Baureihe 218. Dank der „City-Bahn“ konnte die Bahn einen deutlichen Fahrgastzuwachs verzeichnen, der auch aus dem dichten Taktverkehr resultiert. Das „City-Bahn“ Konzept hat zweifelsohne den Verkehr auf stilllegungsgefährdeten Strecken beflügelt bis es von seinem Nachfolger, dem Stadt-Express, abgelöst wurde.

mehr

Merkmale

e Epoche IV
P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
) LED Innenbeleuchtung nachrüstbar
1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM
\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

Digitale Funktionen

DCC SX2 SX MFX
Spitzensignal