BR Ka, DB | Spur Trix H0 - Art.Nr. 22120

Akku-Lokomotive.

Vorbild: Kleinlokomotive Baureihe Ka der Deutschen Bundesbahn (DB). Ausführung mit Akkumulatoren und Elektroantrieb auf Diesellok-Chassis. Achsfolge B. Bauzeit ab 1935. Einsatz: Rangierdienst, Werkverkehr, Gefahrgut-Wagen.

d[Z
Akku-Lokomotive.
Akku-Lokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.22120
Spur / Bauart Trix H0 /
EpocheIII
AnleitungenErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Digital-Decoder für DCC und Selectrix, mit automatischer Systemerkennung.
  • 5-poliger Spezialmotor mit Schwungmasse.
  • An beiden Enden LED-Beleuchtung.
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III, Fahrgestell und Aufbau aus Metalldruckguss. Digital-Decoder für DCC und Selectrix mit automatischer Systemerkennung, auch konventionell einsetzbar. 5-poliger Miniaturmotor mit Schwungmasse. 2 Achsen angetrieben. Beleuchtung mit LED. Spitzensignal digital schaltbar. Angesetzte Metall-Griffstangen. Kupplungsaufnahmen nach NEM.
    LüP 74 mm.

    Dieses Modell in Wechselstrom-Ausführung finden Sie im Märklin-Sortiment unter der Art.-Nr. 36810.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2005 - Hauptkatalog 2006
  • Großbetrieb

    Leiser Schienenzwerg. Parallel zu den dieselgetriebenen Köf-Kleinlokomotiven stellte die Deutsche Reichsbahn ab 1937 auch insgesamt 41 Akku-Kleinlokomotiven in Dienst. Äußerlich ähnelten sie den Köf II und verfügten über eine etwa vergleichbare Leistung. Für den Antrieb hatte man zwei Tatzlagermotoren eingebaut. Die abgasfreien und geräuscharmen Fahrzeuge wurden bevorzugt im Fahrzeug-Verschubdienst von Gefahrgut-Wagen in Bahnhöfen und in Betriebswerkstätten-Bereichen eingesetzt. So ließen sich die kleinen Rangiermaschinen auch problemlos innerhalb von Hallen-Gleisbereichen betreiben, wo Dieselabgase Probleme verursacht hätten.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren