BR E70.2, DB | Spur Trix H0 - Art.Nr. 22270

Elektrolokomotive.

Vorbild: BR E70.2 der Deutschen Bundesbahn (DB), ehemalige EG 2 x 2/2 der Bayerischen Staatsbahn, Achsfolge B´B´, Baujahr ab 1920. Einsatz: Güterzüge und Schiebedienst

dGSWX
Elektrolokomotive.
Elektrolokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.22270
Spur / Bauart Trix H0 /
EpocheIII
ArtElektrolokomotiven
AnleitungenErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Korrekte Wiedergabe des letzten Betriebszustandes.
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III,
    Fahrgestell und Aufbau aus Metalldruckguss, 8-polige Digitalschnittstelle nach NEM, Motor mit Schwungmasse, 2 Achsen angetrieben,
    Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM.
    Länge über Puffer 144 mm.

    Dieses Modell finden Sie in Wechselstromausführung im Märklin-Sortiment unter der Artikel-Nr. 37483.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2010 - Hauptkatalog 2010/2011
  • Großbetrieb

    Für die Strecke Freilassing – Berchtesgaden bestellte die Bayerische Staatsbahn 1913 bei Krauss und BBC zwei Lokomotiven für den Transport von Güterzügen. Diese Lokomotiven wiesen bereits in der Konstruktion ihre typische Form mit den zwei stark gerundeten Vorbauten für die Motoren und den beiden getrennten Antriebsdrehgestellen auf. Der Transformator war zwischen den Führerständen angeordnet. Durch den ersten Weltkrieg verzögerte sich die Fertigstellung aber bis 1920. Die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft führte die beiden Maschinen als E 701 weiter. Durch ihre guten Fahreigenschaften bewährten sich die Lokomotiven auch in der Folgezeit und wurden erst 1950 bzw. 1951 ausgemustert. Während dieser gesamten Zeit waren beide Exemplare der E 701 stets im Bw Freilassing beheimatet.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren