Elektrolokomotive.
Elektrolokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 22378
Spur / Bauart Trix H0 /
Epoche VI
Art Elektrolokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Motor zentral eingebaut.
  • Erstmalig bei Trix H0.
Elektrolokomotive.

Produkt

Modell: Fahrgestell und Aufbau aus Metalldruckguss. 21-polige Digital-Schnittstelle mit Brückenstecker für konventionellen Betrieb. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen bzw. roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen aus Metall. Führerstand mit Inneneinrichtung. Länge über Puffer 22,5...

Modell: Fahrgestell und Aufbau aus Metalldruckguss. 21-polige Digital-Schnittstelle mit Brückenstecker für konventionellen Betrieb. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse, zentral eingebaut. 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen bzw. roten Leuchtdioden (LED). Angesetzte Griffstangen aus Metall. Führerstand mit Inneneinrichtung. Länge über Puffer 22,5 cm.

mehr

Einmalige Serie.

Produktinfo

Dieses Modell finden Sie in Wechselstromausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 39860.

Veröffentlichungen

- Sommer-Neuheiten 2013 - Hauptkatalog 2013/2014 - Neuheiten 2014 - Hauptkatalog 2014/2015

Großbetrieb

Für schwere Zugleistungen in ganz Europa ist die von Siemens Transportation System (TS) in München entwickelte Vierstromlok ES 64 (Eurosprinter mit 6,4 Megawatt Dauerleistung) vorgesehen und bereits im Einsatz. Sie kann unter Wechselstromsystemen mit 15 KV/16,7 Hz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden und Norwegen und mit 25 KV/16,7 Hz in Dänemark, Luxemburg, Nordfrankreich und Ungarn verkehren. Ihr Einsatzgebiet im Gleichstrombereich mit 3 KV erstreckt sich auf Belgien, Italien und...

Für schwere Zugleistungen in ganz Europa ist die von Siemens Transportation System (TS) in München entwickelte Vierstromlok ES 64 (Eurosprinter mit 6,4 Megawatt Dauerleistung) vorgesehen und bereits im Einsatz. Sie kann unter Wechselstromsystemen mit 15 KV/16,7 Hz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden und Norwegen und mit 25 KV/16,7 Hz in Dänemark, Luxemburg, Nordfrankreich und Ungarn verkehren. Ihr Einsatzgebiet im Gleichstrombereich mit 3 KV erstreckt sich auf Belgien, Italien und Polen. Mit 1,5 KV auf die Niederlande und Südfrankreich. Sie ist ebenfalls bei den sogenannten Mischsystemen in der Slowakei und Tschechien einsetzbar. DB Cargo hat 100 Exemplare als Baureihe 189 in Auftrag gegeben (Lieferzeit 2003 bis 2005). Die mit 2 Drehgestellen (Achsfolge Bo´Bo´) ausgestattete Lok hat ein Gesamtgewicht von 87 Tonnen, eine Länge über Puffer von 19,58 m und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Optisch lehnt sie sich an die modernen DB E-Loks mit ihrer markanten Kopfform an. Die gesickten Lokwände dienen einerseits der Gewichtsreduzierung, geben der Lok aber auch ein markantes Aussehen im Seitenwandbereich. Neben den erforderlichen vier Pantographen der Bauart SBS 2T, befinden sich auf dem Dach AC-Hauptschalter, Systemwahlschalter und Überspannungsableiter. Die Auslagerung dieser Komponenten war erforderlich, um im Maschinenraum zusätzlichen Platz für Gleichspannungskomponenten und Zugsicherungssysteme, letztere je nach Land unterschiedlich, zu gewinnen.

mehr

Merkmale

_ Epoche VI
& 21-polige Schnittstelle
P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
, Beleuchtung mit warmweißen LED
Z Fahrgestell und Aufbau der Lok aus Metall
X Stromversorgung auf Oberleitungsbetrieb umschaltbar
1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene