Neuheit Spur Trix H0 - Art.Nr. 22895

Dampflokomotive Baureihe 038

Als zweitletzter „Mohikaner“ der einst zahlreichen Dampfloks der Baureihe 38.10-40 (ex preuß. P 8) bei der DB musste die 038 382 (bis 1968: 38 2383) am 29. April 1974 den Dienst quittieren. Ein Langkesselriss hatte sie kurz vor Fristablauf im Juli außer Gefecht gesetzt. Mit ihren beiden Schwestern (038 771 u. 772) war sie seit Anfang Juli 1973 beim Bw Rottweil beheimatet und beförderte Personenzüge im Schwarzwald und im Neckartal. Nach ihrer Ausmusterung fand sie einen würdigen Platz im Deutschen Dampflokmuseum in Neuenmarkt-Wirsberg, nun wieder unter ihrer alten Nummer 38 2383. Die P 8 hatte sich zu einer der erfolgreichsten preußischen Lokkonstruktionen überhaupt entwickelt. Allein für deutsche Bahnverwaltungen wurden bis 1923 über 3.500 Stück der knapp 1.200 PS starken Maschinen gefertigt, am Bau waren nahezu alle deutschen Lokomotivfabriken beteiligt. Etwas über 1.200 Loks gelangten nach dem Zweiten Weltkrieg noch zur Bundesbahn. Erst Ende der 1950er Jahre begannen sich die Bestände spürbar zu lichten.

Vorbild: Dampflokomotive mit Schlepptender Baureihe 038 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ehemalige preußische P8. Ausführung mit Dreilicht-Spitzensignal, zwei Kesselaufbauten, Läutewerk, normalem preußischen Führerhaus, Witte-Windleitblechen, Kohlekastenaufsatz und Indusi. Betriebsnummer 038 382-8. Betriebszustand um 1970/71.

e § ` ! * W ï \
Dampflokomotive Baureihe 038
Dampflokomotive Baureihe 038
Dampflokomotive Baureihe 038
Dampflokomotive Baureihe 038

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 22895
Spur / Bauart Trix H0 /
Epoche IV
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Sound-/Decoderprojekt
489,00 € UVP, inkl. MwSt
Ab Werk lieferbar Online-Shop Händler finden

Highlights

  • Vorbildgerechte Formänderungen für die Ausführung als Epoche IV Version
  • Besonders filigrane Metallkonstruktion
  • Führerstandbeleuchtung schaltbar
  • Feuerflackern schaltbar
  • Mit Digital-Decoder und zahlreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen
  • Produktbeschreibung

    Modell: Mit Digital-Decoder und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. Drei Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Feuerflackern digital schaltbar. Zusätzlich ist die Führerstandbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsschläuche und Schraubenkupplungen sind beigelegt. Länge über Puffer ca. 21,3 cm.

    Dieses Modell finden Sie in Wechselstromausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 39382.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten-Prospekt H0 2022
  • Digitale Funktionen

    DCC SX2 SX MFX
    Spitzensignal
    Dampflok-Fahrgeräusch
    Lokpfiff
    Rauchsatzkontakt
    Direktsteuerung
    Führerstandsbeleuchtung
    Feuerbüchsenflackern
    Rangierpfiff
    Kohle schaufeln
    Bremsenquietschen aus
    Rangier-Doppel-A-Licht
    Schaffnerpfiff
    Kipprost
    Injektor
    Dampf ablassen
    Wasserpumpe
    Luftpumpe
    Sanden
    Kohle nachfüllen
    Wasser nachfüllen
    Sand nachfüllen
    Rangiergang + Rangierlicht
    Generatorgeräusch
    Lichtfunktion
    Schienenstoß
    Sicherheitsventil
    Ankuppelgeräusch
    Abkuppelgeräusch

Sound-/Decoderprojekt

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
Warnhinweis USA
ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren