Neuheit Spur Trix H0 - Art.Nr. 22908

Dampflokomotive BR 56

Windumtoster Einzelgänger
Ein absolutes Unikat bildet die 56 765 der DDR-Reichsbahn. Sie entstand im Juni 1939 durch Umbau der ex-preußischen G 8.1 (DRG 55 4131) durch die DRG, um die Laufeigenschaften des Vierkupplers durch ein vorauslaufendes Bissel-Gestell zu verbessern und die Geschwindigkeit auf 70 km/h zu erhöhen. Nach dem Zweiten Weltkrieg verblieb sie bei der DR der DDR und leistete in den 1960er Jahren Dienst beim Bw Heringsdorf auf der Insel Usedom im Personen- und Güterverkehr. Dort erhielt sie sogar ausnahmsweise Windleitbleche wegen des zum Teil starken, seeseitigen Windes. Die Aufschrift „Lok Brigade Fritz Reuter“ zeigt die besondere Pflege der Lok durch diese Brigade und erinnert an den im 19. Jahrhundert lebenden plattdeutschen Schriftsteller und Demokraten Fritz Reuter.

Vorbild: Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 56.2-8 der Deutschen Reichsbahn (DR) der DDR. Umgebaute preußische G 8.1 mit Vorlaufachse. Mit Reichsbahn-Lampen und Läutewerk. Kohlen-Schlepptender der Bauart 3T 16,5. Betriebsnummer 56 765. Betriebszustand um 1966.

d § ` ! K W ï \
Dampflokomotive BR 56
Dampflokomotive BR 56
Dampflokomotive BR 56
Dampflokomotive BR 56

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 22908
Spur / Bauart Trix H0 /
Epoche III
Art Dampflokomotiven
459,00 € UVP, inkl. MwSt
geplante Lieferung: 2023 Händler finden

Highlights

  • Lokomotive erstmalig mit Windleitblechen
  • Neu entwickelte Rauchkammertüre
  • Vorbildgerechte Änderungen der Leitungsführung
  • Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen
  • Produktbeschreibung

    Modell: Mit multiprotokollfähigem Digital-Decoder und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Vorbereitet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit warmweißen Leuchtdioden (LED). Angesetzte Windleitbleche. Feste Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Viele separat angesetzte Details wie Leitungen und Sandfallrohre. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsleitungen, Schraubenkupplungsimitation sowie ein Schiebebildsatz zur vorbildgerechten Beschriftung der Windleitbleche liegen bei.
    Länge über Puffer 21,1 cm.

    Ein passendes Güterwagen-Set finden Sie unter der Artikelnummer 24075.

    Dieses Modell finden Sie in Wechselstromausführung im Märklin H0-Sortiment unter der Artikelnummer 37509.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten-Prospekt H0 2022 - Hauptkatalog H0 2022/2023
  • Großbetrieb

    Die Lok 56 765 war von 1956 bis 31. Januar 1967 im Seebad Heringsdorf auf Usedom beheimatet (Rbd Greifswald). Sie hatte in den 1960er Jahren unterschiedliche Kessel, wie von Fotos bekannt ist. Den Kessel mit den direkt aufeinander folgenden Aufbauten bekam 56 765 bei einer L 4 im Oktober 1965 in Leipzig. Mit diesem Kessel war sie noch 1969 im Einsatz.

  • Digitale Funktionen

    DCC SX2 SX MFX
    Spitzensignal
    Raucheinsatz
    Dampflok-Fahrgeräusch
    Lokpfiff
    Direktsteuerung
    Bremsenquietschen aus
    Glocke
    Rangierpfiff
    Kuppelgeräusch
    Kohle schaufeln
    Dampf ablassen
    Luftpumpe
    Wasserpumpe
    Injektor
    Kipprost
    Kohle nachfüllen
    Wasser nachfüllen
    Sand nachfüllen
    Sanden
    Rangier-Doppel-A-Licht
    Rangiergang + Rangierlicht
    Generatorgeräusch
    Lichtfunktion
    Schienenstoß

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
Warnhinweis USA
ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren