Spur Trix H0 - Art.Nr. 24019

Tragschnabelwagen

Vorbild: Uaai 838 der Deutschen Bundesbahn. Baujahr 1973. Einsatz: schwerste Spezialtransporte

e 4 1
Tragschnabelwagen
Tragschnabelwagen

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 24019
Spur / Bauart Trix H0 /
Epoche IV
Art Güterwagen
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Neukonstruktion
  • Maßstäbliche Länge 595 mm
  • Schnabelträger, Ladeträger und Drehgestellbrücken aus Metall
  • Viele einzelne angesetzte
  • Einzelteile
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche IV, 24 Achsen, Kinematik für Kurzkupplung und
    Kupplungsaufnahme nach NEM,
    Schnabelträger, Drehgestellbrücken und
    Ladeträger aus Metalldruckguss. Beladen mit dem Modell eines Schiffsdieselmotors. Ladeträger mit Ladegut wie beim Vorbild seitlich verschiebbar gelagert. Viele einzeln angesetzte
    Details. Auch ohne Ladegut mit Ladeträger leer und ohne Ladeträger „kurz“-gekuppelt verwendbar. Dieses Modell kann auch mit dem Ladegut
    „Transformator“ des Modells 23994 beladen werden, wie auch die Ladeträger mit Ladegut
    dieses Modells mit dem 32-achsigen Tragschnabelwagens
    23994 kombiniert werden können.
    LüP 595 mm.

    Hinweise zum Betrieb: Der Wagen kann auf Bogengleisen ab Radius 360 mm eingesetzt werden, wir empfehlen jedoch größere Radien. Bedingt durch den Überhang der langen Tragschnäbel und des Ladegutes müssen Signale, Oberleitungen, Brückengeländer, Tunnelportale u. ä. einen ausreichenden Abstand zum Gleis einhalten. Für das hohe Gewicht des Wagens muss das Gleis stabil befestigt sein. Dieses Modell wird im Rahmen des Themas „Tor zur Welt“ hergestellt.

    0311029 Satz Wechselstrom-Spezialradsätze (24 Stück)

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2003 - Hauptkatalog 2003 / 2004
  • Großbetrieb

    Schiffsdieselmotoren sind die größten Motoren der Welt. Zu den größeren Exemplaren zählt auch das Vorbild unseres Modells. Der Tragschnabelwagen Uaai 838 ist die 24-achsige Variante des 32-achsigen Uaai 839. Viele Teile sind auch beim Vorbild miteinander kombinierbar. Beide Wagen sind beim Vorbild jedes Mal eine Sensation zu beobachten. Regelmäßig sind umfangreiche Vorbereitungsmaßnahmen notwendig, es muss schon mal eine Oberleitung abgebaut, eine Brücke angehoben, ein Signal entfernt werden, um diese Giganten passieren zu lassen. Bei zweigleisigen Strecken wird auf dem Gegengleis der Verkehr angehalten oder gar auf demselben gefahren, wenn auf der Kurveninnenseite der Platz nicht ausreicht. Beim Vorbild lässt sich mittels Hydraulik die Ladung seitlich etwas ausschwenken, um Hindernisse besser passieren zu können, sollte der Trafo das Lademaß zu sehr überschreiten. Das Vorbild des Modells ist in Hagen stationiert, kommt jedoch in ganz Deutschland zum Einsatz, wenn es gilt große Lasten zu transportieren.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen