Spur Trix H0 - Art.Nr. 24031

Güterwagen-Set "Tee"

Vorbild: 1 gedeckter Güterwagen Gr 20 mit Bremserhaus, 1 gedeckter Güterwagen Gr 20 ohne Bremserhaus der Deutschen Bundesbahn.

d 1
Güterwagen-Set "Tee"
Güterwagen-Set "Tee"

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 24031
Spur / Bauart Trix H0 /
Epoche III
Art Güterwagensets
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III, mit Kupplungsaufnahme nach NEM und
    Kinematik für Kurzkupplung. Mit Teekisten aus echtem Holz.
    Gesamtlänge 221 mm.

    Dieses Set wird im Rahmen des Themas "Tor zur Welt" hergestellt.

    700150 (Märklin) Wechselstromradsatz

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2003 - Hauptkatalog 2003 / 2004
  • Großbetrieb

    Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war China der weltgrößte Lieferant von Tee. Europa erfuhr von diesem exklusiven Getränk im 10. Jahrhundert durch arabische Seidenhändler, die von einer Steuer auf eine Pflanze berichteten, aus der man ein Getränk "sakh" (cha) brühe. Auch Marco Polo erwähnte 1285 die Teesteuer, jedoch nicht den Tee. Araber, christliche Missionare und Seeleute brachten den ersten grünen Tee aus China nach Europa. Der Tee erfreute sich immer größerer Beliebtheit. Im 19. Jahrhundert brachten sogenannte Tee-Clipper die kostbaren Blätter nach Europa. In großem Stil wurde auch auf Ceylon, dem heutigen Sri Lanka, und in Indien der Teeanbau betrieben. Das Pflücken der Teeblätter verlangt viel Übung und Erfahrung ohne dabei die Pflanze zu beschädigen. Um das kostbare Gut unversehrt transportieren zu können, um es vor Feuchtigkeit und Ungeziefer zu schützen und um das Aroma zu erhalten, wird es in den typischen Teekisten importiert, die an den Kanten mit Blechen beschlagen sind.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen