Spur Trix H0 - Art.Nr. 24405

Torpedopfannenwagen.

Vorbild: Privatwagen, eingestellt bei der Deutschen Bahn AG (DB AG). Baujahr ab 1967. Einsatz: Transport von flüssigem Roheisen.

f51
Torpedopfannenwagen.
Torpedopfannenwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.24405
Spur / Bauart Trix H0 /
EpocheV
ArtGüterwagen
KompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche V. Torpedo und Drehgestellbrücken aus Metall. Filigrane Nachbildung der Geländer. Behälter drehbar gelagert. Kupplungsaufnahme nach NEM und Kinematik für Kurzkupplung. Länge über Puffer 390 mm.
    Die Fahrzeuge haben vorbildentsprechend ein hohes Gewicht mit hochliegendem Schwerpunkt. Auf steigungsreichen Strecken sollten daher nicht mehr als 3 Wagen im Verband gefahren werden.

    Einmalige Serie zum Thema "Vom Erz zum Stahl".

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2008 - Hauptkatalog 2008/2009 - Hauptkatalog 2009/2010
  • Großbetrieb

    Das Hauptprodukt des Hochofens ist das flüssige Roheisen. Es wird in Torpedopfannenwagen zur Weiterverarbeitung im Stahlwerk transportiert. Das Vorbild unseres Modells ist ein 18-achsiger Spezialwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 360 Tonnen. Das Innere des Behälters ist feuerfest ausgemauert, um das 1.350° C heiße Ladegut einerseits nicht abkühlen zu lassen und andererseits ein Durchschmelzen des Behälters zu verhindern. Oft fahren zwei bis drei dieser Wagen im Zugverband. Dazwischen hängen mitunter zweiachsige leere Güterwagen, um die zulässige Belastung von Eisenbahnbrücken nicht zu überschreiten.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren