Spur Trix H0 - Art.Nr. 24544

Chemiekesselwagen-Set.

Vorbild: 3 unterschiedliche Chemiekesselwagen, eingestellt bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS). Bauart mit Knickkessel. Privatwagen der Schweizer Firma Wascosa AG. Einsatz: Transport von Caprolactam, bzw. Chemikalien.

f1
Chemiekesselwagen-Set.
Chemiekesselwagen-Set.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.24544
Spur / Bauart Trix H0 /
EpocheV
ArtGüterwagensets
ErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Detailliertes Fahrgestell mit durchbrochenem Rahmen. Angesetzte Einzelheiten. Kupplungsaufnahme nach NEM und Kinematik für Kurzkupplung. Wagen einzeln verpackt. Gesamtlänge über Puffer 540 mm.

    Wechselstromradsatz 12 x 700150.

    Einmalige Serie.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten 2009 - Hauptkatalog 2009/2010
  • Großbetrieb

    Mit Eisenbahn-Kesselwagen werden nicht nur Kraftstoffe transportiert, sondern auch die verschiedensten Chemikalien für die Industrie: Ein Stoff, der spezielle isolierte und beheizbare Kesselwagen benötigt ist Caprolactam - ein Ausgangsstoff für Kunststoffindustrie – genauer für die ringöffnende Polymerisation von Polyamid 6 (Perlon). Eine andere Möglichkeit zur Polymerisation besteht in der hydrolytischen Spaltung der Amid-Bindung und der dann folgenden Polykondensation. Von Polyamid 6 werden jährlich mehrere Megatonnen produziert. Dazu wird aus Cyclohexanon durch Umsetzung mit dem Hydrogensulfat bzw. dem Hydrochlorid des Hydroxylamins Cyclohexanonoxim hergestellt. Anschließend wird dieses wird durch eine Beckmann-Umlagerung in Caprolactam umgewandelt. Meist wird dazu konzentrierte Schwefelsäure als Katalysator verwendet. Caprolactam bildet bei Raumtemperatur weiße Kristalle, die in Wasser löslich sind und hygroskopische Eigenschaften haben. Caprolactam wird deshalb bis zur Verwendung üblicherweise bei Temperaturen über 80 °C gelagert und wie in unserem Fall auf der Eisenbahn transportiert. Beim stärkeren Erhitzen zersetzt sich Caprolactam unter Bildung von Ammoniak und Stickoxiden, die aufwendige Technik beim Transport erfordert deshalb spezielle moderne Kesselwagen.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren