Spur Minitrix - Art.Nr. 16642

Diesellokomotive Baureihe 246

Vorbild: Dieselelektrische Streckenlokomotive 246 002-0 "Buxtehude" der Metronom Eisenbahngesellschaft mbH, Uelzen. Gebaut von Bombardier als Serienlokomotive aus dem TRAXX-Typenprogramm.

Diesellokomotive Baureihe 246
Art.Nr. 16642
Spur Minitrix
Epoche VI
Art Diesellokomotiven
259,99 € UVP, inkl. MwSt
Ab Werk lieferbar

Highlights

  • Korrekte Nachbildung des Kraftstofftankes.
  • Beleuchtung mit warmweißen LEDs.
  • Führerstandsbeleuchtung.
  • Sound.

Produkt

Modell: Eingebauter Digital-Decoder und Geräuschgenerator zum Betrieb mit DCC, Selectrix und Selectrix 2. Motor mit Schwungmasse, 4 Achsen angetrieben, Haftreifen, Spitzen- und Schlusssignal mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kinematik für Kurzkupplung. Spitzensignal, Führerstandsbeleuchtung, Fernlicht und viele weitere Soundfunktionen sind digital schaltbar. Jetzt mit korrekter Nachbildung des Kraftstofftankes aus Zinkdruckguss. Länge über Puffer 118 mm.

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2018 - Hauptkatalog 2018/2019

Großbetrieb

TRAXX Loks Überall in Europa fahren heute Lokomotiven der TRAXX (Transnational Railway Applications with eXtreme fleXibility) Typenfamilie von Bombardier. 1994 erschien die AEG Versuchslokomotive 12X, die fortan als 128 001 bei der DB in Erprobung war. Die eigentliche Erfolgsgeschichte begann jedoch im Jahr 2000. Bombardier stellte die Mehrsystemvariante vor: Die BR 185 war auch für die Stromsysteme der benachbarten Bahnverwaltungen ausgelegt. Insgesamt sollen 400 Maschinen der Baureihe 185 beschafft werden. Je nach Einsatzland werden die Loks mit den entsprechenden Zugsicherungssystemen und elektrischen Ausrüstungen "als Paket" ausgestattet. So gibt es Loks mit zwei oder vier Stromabnehmern und unterschiedlicher Schleifstückbreite als augenscheinlichste äußere Unterschiede. Auch von der Baureihe 185.1 gibt es viele Lokomotiven bei den privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen und eine 160 km/h schnelle Ausführung für den Nahverkehr als BR 146.1. Die nächste Evolutionsstufe bilden die ab 2005 ausgelieferten Lokomotiven der TRAXX Familie auf europäischen Schienen: Sie bekamen einen crashoptimierten Lokkasten, der von vorne die Kontur der Lokomotive kraftvoller und bulliger erscheinen läßt. Andere Änderungen betreffen die elektrische Umrichteranlage. Nun als Baureihe 185.2 bezeichnet stellt Railion im Augenblick 200 dieser Lokomotiven in Dienst. Auch hiervon gibt es eine Nahverkehrsversion für 160 km/h, die Baureihe 146.2. Nicht nur die Deutsche Bahn AG ist ein fleißiger Abnehmer der zukunftsorientierten Lokfamilie, auch die SBB und viele Privatbahnen, so auch die Schweizer Crossrail, stellten diverse Modelle der unterschiedlichen Serien in Betrieb. Das TRAXX Typenprogramm 2E als aktuellste Evolutionsstufe ermöglicht nun auch eine dieselelektrische Variante der TRAXX, die wesentliche Komponenten mit den bisherigen elektrischen Varianten teilt. Als Vorreiter im Einsatz können wiederum die Privatbahnen gelten, so kommt die TRAXX DE genannte Lokomotive als BR 285 bei der HVLE im Güterzugdienst zum Einsatz, aber auch bei der metronom Eisenbahngesellschaft mbH als BR 246 vor Doppelstock-Personenzügen auf nicht elektrifizierten Strecken.

Merkmale

_ Epoche VI
% DCC-/SX-Decoder
! Geräuschelektronik
P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Y Fahrgestell der Lok aus Metall
1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM
\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
DCC SX2 SX MFX
Spitzensignal X X X
Führerstandsbeleuchtung X X X
Diesellok-Fahrgeräusch X X
Fernlicht X X
Direktsteuerung X X
Bremsenquietschen aus X X
Spitzensignal Lokseite 2 X X
Signalhorn tief X X
Spitzensignal Lokseite 1 X X
Signalhorn hoch X X
Schaffnerpfiff X X
Luftpresser X X
Lüfter X X
Türenpiepen X X
Zugdurchsage X X
Besondere Soundfunktion X X
Signalhorn X X