Und das sollten Sie beachten!

Allgemeine Gestaltungshinweise

Der Aufbau der Werbewagen ist standardmäßig in Farbe Weiß. Die Dächer sind vorbildgerecht in der Farbe Silber bzw. Anthrazit lackiert. Eine Lackierung des Wagenaufbaus in einer gewünschten Sonderfarbe ist möglich. Die Farbangaben für eine Sonderlackierung müssen in RAL oder HKS erfolgen. Die Formate der Gestaltungsflächen müssen grundsätzlich eingehalten werden. Bei dunkler Wagenfarbe ist ein zusätzlicher Weiß-Vordruck für das Motiv erforderlich.

Vorlagen

Reproduktionsfähige, farbverbindliche Druckvorlagen.
Aufsicht: z.B. Fotoabzüge, Originalzeichnungen u.s.w.
Durchsicht: z.B. Dias, Strichfilme (keine gerasterten Vorlagen). Logos bitte immer mit der genauen Farbbezeichnung versehen.

Bilddateien

Photoshop-TIFF oder EPS-Dateien. Die Auflösung muss für eine Ausgabe eines 120er-Rasters mindestens 600 lpi betragen. Auch hier ist zusätzlich eine Aufsichtsvorlage, Proof oder Andruck erforderlich.

Datenträger

3,5"-Disketten, ZIP 100 MB, MOD's mit 600 MB bis 2,6 GB und CD's können von uns gelesen werden.

Digitale Daten für Macintosh

Dateien aus Zeichenprogrammen wie Freehand oder Illustrator - immer Originaldokumente, keine EPS-Dateien - mit eindeutiger Farbauszeichnung wie CMYK-Euroskala, HKS oder RAL-Angaben. Pantone-Farben sind umzuwandeln!
Angewendete Schriften sind mitzuliefern oder in Zeichenwege umzuwandeln. Die minimal druckbare Schriftgröße beträgt 0,25 mm Versalhöhe. Feine Linien bis 0,03 mm, eine glatte Grundfläche ohne Erhabenheiten vorausgesetzt, sind noch druckbar.

Grundsätzlich gilt, dass alle gelieferten Dateien so angelegt sind, dass diese von uns problemlos geprüft - und falls nötig auf die drucktechnischen Erfordernisse korrigiert werden können.

Der einfachste Weg für Sie...

liefern Sie uns einfach Ihr Layout - und wir erstellen die Druckvorlage, welche Ihnen zur Druckfreigabe vorgelegt wird.

Cookie-Popup anzeigen