Das Gleis zum Bauen und Spielen

  • Click and Play: sichere, unverwüstliche Steckverbindung
  • Perfekt in Form und Optik: Schotterbett, Schwellen, Kleineisen
  • Code 83: Schienenprofil 2,1 mm hoch
  • Universell: für Fahrzeuge nach NEM und nach RP 25
  • Durchblick: freier Schienenfuß zwischen den Schwellen
  • Geometrie: Gleiskombinationen ohne Stückelung
  • Modular: das Gleisbett passt immer - ohne Bearbeitung
  • Unterflur: geschützte Steckkontakte statt empfindlicher Schienenverbinder
  • Geniale Weichengeometrie: Einbau in allen Positionen.
  • Ausgleich: keine unterschiedlichen Teilgleis-Kombinationen.
  • Raster: Länge der Weichenkombinationen 360 mm.
  • Aufschneiden erlaubt: federnde Metall-Weichenzungen.
  • Hände weg: Elektroantrieb nachrüstbar.
  • Anzeige folgt: LED-Weichenlaternen nachrüstbar.
  • Kontaktfreude: Metall-Herzstück polarisierbar.
  • Digital-Technik: Weichendecoder nachrüstbar.
  • International: RP 25 Ausrüstung in Vorbereitung.

 

Trix Systems Weichendecoder in Vorbereitung.

Die Steckverbindung mit dem ”Click“.
 

Die Steckverbindung mit dem ”Click“.

Die einzigartige Steckverbindung ist der Clou beim C-Gleis: Mit einem Handgriff ist die mechanische und elektrische Verbindung hergestellt und gleichzeitig sicher verriegelt. Die Rastverbindung mit dem ”Click“ hält die Gleise der Anlage betriebssicher und geometrisch präzise zusammen. Zum Trennen werden die Gleise einfach gegeneinander geknickt, die Raste löst sich.

Im Handumdrehen aufgebaut.
 

Im Handumdrehen aufgebaut.

Selbst größere Anlagen lassen sich mit den betriebsfertigen Gleiselementen und der schnellen Rastverbindung in wenigen Minuten aufbauen.

Stabil und dauerhaft.
 

Stabil und dauerhaft.

Der Gleiskörper ist aus hochwertigen Materialien formstabil aufgebaut und konstruktiv auf hohe Belastungen ausgelegt. Dadurch ist das C-Gleis weitgehend trittfest und auch bei ständigem Auf- und Abbau sowie bei härtestem Betrieb nahezu unverwüstlich.

Der Schotterdamm.
 

Der Schotterdamm.

Das Gleisbett ist in markanter Schotterstruktur in der Farbe gealterten Basalt-Schotters ausgeführt. Die Breite des Schotterbetts (40 mm) ermöglicht alle Gleiskombinationen ohne Beschneiden der Böschung.

Oberbau mit Idealmaßen.
 

Oberbau mit Idealmaßen.

Der Querschnitt des Gleiskörpers vermittelt die Proportionen des realistischen Oberbaus an der Bahnstrecke. Auch direkt an der Abzweigung bleibt die volle Breite erhalten. Zwischen den Gleisen ist genügend Raum für Oberleitung oder Signale.

Cookie-Popup anzeigen