Diesel-Triebzug "LINT"
Diesel-Triebzug "LINT"

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 16482
Spur Minitrix
Epoche VI
Art Triebwagen
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
329,99 € UVP, inkl. MwSt
geplante Lieferung: Juni 2018 Händler finden

Produkt

Modell: Eingebauter Digital-Decoder und Geräuschgenerator zum Betrieb mit DCC, Selectrix und Trix Systems, auch konventionell. Motor mit Schwungmasse. 2 Achsen angetrieben. Beide Fahrzeughälften über dem Jakobs-Drehgestell mit Kinematik kurz gekuppelt. Stirnbeleuchtung und Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd, Innenbeleuchtung und Zugzielanzeige mit LED, digital schaltbar. Mehrteilige Inneneinrichtung. Länge über Puffer 262 mm.

Modell: Eingebauter Digital-Decoder und Geräuschgenerator zum Betrieb mit DCC, Selectrix und Trix Systems, auch konventionell. Motor mit Schwungmasse. 2 Achsen angetrieben. Beide Fahrzeughälften über dem Jakobs-Drehgestell mit Kinematik kurz gekuppelt. Stirnbeleuchtung und Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd, Innenbeleuchtung und Zugzielanzeige mit LED, digital schaltbar. Mehrteilige Inneneinrichtung. Länge über Puffer 262 mm.

mehr

Einmalige Serie.

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2017 - Hauptkatalog 2017/2018

Großbetrieb

T16482 – Nahverkehrs-Triebwagen BR 648.1 der DB AG als „WM-Zug“ – Wintersportregion Sauerland Als erfolgreichster Verkaufsschlager der Alstom LHB GmbH in Salzgitter gilt derzeit der LINT 41, wobei inzwischen vier Varianten heute international unter dem Label „Coradia LINT“ vermarktet werden: Der LINT 27 ist ein einteiliger, vierachsiger Triebwagen, während sechsachsig und zweiteilig der LINT 41 daherkommt. Achtachsig, zweiteilig, aber mit längeren Wagenkästen wird der LINT 54 angeboten, der...

T16482 – Nahverkehrs-Triebwagen BR 648.1 der DB AG als „WM-Zug“ – Wintersportregion Sauerland Als erfolgreichster Verkaufsschlager der Alstom LHB GmbH in Salzgitter gilt derzeit der LINT 41, wobei inzwischen vier Varianten heute international unter dem Label „Coradia LINT“ vermarktet werden: Der LINT 27 ist ein einteiliger, vierachsiger Triebwagen, während sechsachsig und zweiteilig der LINT 41 daherkommt. Achtachsig, zweiteilig, aber mit längeren Wagenkästen wird der LINT 54 angeboten, der sich durch Einfügen eines weiteren motorisierten Mittelwagens zum LINT 81 erweitern lässt. Die Zahl hinter dem Namen gibt jeweils die ungefähre Zuglänge in Metern an. Entsprechend den Kriterien des modernen Fahrzeugbaus ist die Konstruktion des LINT 41 modular aufgebaut, so dass Anpassungen je nach Kundenwunsch jederzeit vorgenommen werden können. Beim Untergestell kommen verschweißte, an den Enden verstärkte Stahlprofile zur Anwendung. Die Wagenkästen sind in geschweißter Stahlleichtbauweise als „verwindungssteife Röhren“ aus weitgehend nichtrostenden Stählen gefertigt. Unter dem Fahrzeugkopf aus aufgeschraubten und geklebten GFK-Teilen (glasfaserverstärktem Kunststoff) sorgt eine verstärkte Stahlkonstruktion für die nötige Sicherheit. Rund 70 % der Fahrzeuglänge sind beim LINT 41 als Niederflurbereich ausgebildet, wobei die Fußbodenhöhe bei der niedrigen Bauform (LINT 41) 598 mm und in der hohen Bauform (LINT 41/H) 780 mm beträgt. Die beiden Wagenkästen stützen sich auf das mittige Jakobs-Laufdrehgestell ab. Für den nötigen Fahrkomfort sorgt die kombinierte Gummi-Luft-Federung und zusätzliche Schwingungsdämpfer gewährleisten einen ruhigen Fahrzeuglauf. Die DB beschaffte in 2000/01 zunächst sechs Exemplare des LINT 41/H als 648 001-006 für den Regionalverkehr in Schleswig-Holstein. Für den Betrieb auf Strecken im Sauerland und im Siegener Drei-Länder-Eck stellte die DB bis 2005 insgesamt 21 LINT 41/H (648 101-121) und sieben normale LINT 41 (648 201-207) in Dienst. In beide Bauarten können im Mehrzweckraum Halterungen für Ski installiert werden. Anlässlich der vom 23. Februar bis zum 8. März 2015 in Winterberg im Hochsauerlandkreis stattgefundenen Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften wurde im Januar 2015 der mit Wintersportmotiven gestaltete 648 110 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er sollte als „WM-Zug“ für die „Wintersportregion Sauerland“ werben. Mit seinem Design hob sich der speziell gestaltete Triebwagen deutlich von den ansonsten roten Zügen der DB Regio NRW ab und diente auch nach der WM noch als attraktiver Werbeträger für die nahe des Ruhrgebiets gelegene „Wintersportregion Sauerland“.

mehr

Merkmale

_ Epoche VI
% DCC-/SX-Decoder
! Geräuschelektronik
P Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
( LED Innenbeleuchtung eingebaut
\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

Digitale Funktionen

DCC SX2 SX MFX
Spitzensignal
Signalhorn
Diesellok-Fahrgeräusch
Innenbeleuchtung
Direktsteuerung
Bremsenquietschen aus
Spitzensignal hinten aus
Führerstandsbeleuchtung
Spitzensignal vorne aus
Bahnhofsansage
Schaffnerpfiff
Türenpiepen
Zugdurchsage
Bahnhofsansage
Zugdurchsage
Besondere Soundfunktion
Zugdurchsage
Zugdurchsage
Zugdurchsage
Zugdurchsage
Zugdurchsage
Zugdurchsage