Neuheit 2x ABm 241 (Bcm 241), 2x Bnb 719 | Spur Minitrix - Art.Nr. 15806

Personenwagenset "Neue Farben"

Vorbild: 4 Präsentationswagen bestehend aus 2 Wagen ABm 241 (original Vorbildwagen sind Bcm 241, welche als ABm 241 bezeichnet wurden) und 2 Nahverkehrswagen 2. Klasse Bnb 719 der Deutschen Bundesbahn (DB). Betriebszustand als Präsentationszug der neuen "Produktfarben".

Personenwagenset "Neue Farben"
Art.Nr. 15806
Spur Minitrix
Epoche IV-V
Art Personenwagensets
199,99 € UVP, inkl. MwSt
Noch nicht lieferbar

Produkt

Modell: Mit Kinematik für Kurzkupplung, vorbereitet für Innenbeleuchtung. Gesamtlänge über Puffer 660 mm.

Produktinfo

66616 LED-Innenbeleuchtung.

Eine passende Lokomotive ist die Baureihe 218, die unter der Artikelnummer 16288 erhältlich ist.

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2018

Großbetrieb

Schon Anfang der 1970er-Jahre hatte die Deutsche Bundesbahn einen „Großversuch“ unternommen, um ein neues Farbschema für ihre Reisezug- und Triebwagen zu kreieren. Die alsbald von Eisenbahnfreunden als „Popwagen“ bezeichneten Fahrzeuge (einschließlich der Baureihe 614) wurden schon damals als durchaus angenehm empfunden und können im Hinblick auf alle nachfolgenden Farbgebungen absolut positiv betrachtet werden. Doch dem DB-Vorstand erschienen diese Farben damals wohl zu gewagt und so folgte ab 1974 das eher unglückliche „Ozeanblau/Beige“, was sich schnell zum Schrecken aller Eisenbahnfotografen entwickelte. Aber zehn Jahre später setzte ein „Sinneswandel“ oder/und auch ein Generationenwechsel auf den höheren DB-Etagen ein. Vielleicht auch dem Zeitgeist entsprechend, denn ebenfalls außerhalb der DB versuchten Firmen, sich nicht nur durch ein optisch verändertes Auftreten „neu“ bzw. zumindest verändert in der Öffentlichkeit zu positionieren. Das Zauberwort der Stunde hieß nun „Corporate Identity“. Diesem Zeitgeist folgend stellte die DB am 10. Dezember 1986 ihr neues Farbkonzept vor, dem beim weitgehend unbekannten und inzwischen aufgelösten DB-Design Center umfangreiche Studien vorausgegangen waren. Das neue Farbkonzept sollte nun mit einheitlicher Lackierung in vier verschiedenen Produktfarben nur die Zuggattungen erklären. Auf jegliche farbige Unterscheidung nach Wagentypen wurde dabei verzichtet. Die vier Präsentationswagen zeigten sich nun in folgendem Outfit: InterCity: RAL 3031 orientrot / RAL 4009 pastellviolett InterRegio: RAL 5023 fernblau / RAL 5024 pastellblau Nahverkehr: RAL 6033 minttürkis / RAL 6034 pastelltürkis S-Bahn: RAL 2012 lachsorange / RAL 1034 pastellgelb Als Präsentationswagen entnahm die DB einfach vier im Betriebsdienst gerade nicht benötigte Wagen. Zwei Liegewagen der Gattung „Bcm 241“ wurden so kurzerhand zu InterCity- und InterRegio-Wagen der Gattung „ABm 241“ umfirmiert, um äußerlich die 1. und 2. Wagenklasse zu dokumentieren. Auch ein Nahverkehrswagen der Gattung „Bnb 719“ dürfte im S-Bahndienst so nicht gelaufen sein. Lediglich beim mintgrünen „Bnb 719“ für den Nahverkehr stimmte Produktfarbe mit Zuggattung überein. Insgesamt hatte das DB-Design Center hier einen mutigen, von oben abgesegneten Schritt in Richtung moderne Bahn gewagt. Leider sollte auch dieses Farbkonzept nicht allzu lange Bestand haben, denn schon in den 1990ern wandelte sich das Ganze erneut, nun zum ICE/IC-Weiß und Regionalverkehrs-Rot.

Merkmale

e Epoche IV
f Epoche V
3 Innenbeleuchtung nachrüstbar
1 Mit Kinematik für Kurzkupplung und Kupplungsaufnahme nach NEM
\ Nur für Erwachsene

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene