LAB4i / BC4i Pr14 DB | Spur Trix H0 - Art.Nr. 23377

Personenwagen.

Vorbild: Drehgestellwagen Langenschwalbacher Bauart der Deutschen Bundesbahn (DB). Typ LAB4i, 1. und 2. Klasse. Früherer BC4i Pr14, 3. Bauserie.

d31|
Personenwagen.
Personenwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.23377
Spur / Bauart Trix H0 /
EpocheIII
ArtPersonenwagen
AnleitungenErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Epoche III. Ausführung mit einer offenen Endbühne und einem geschlossenen Übergang. Dach und Oberlicht in Umbauausführung. Typspezifische Drehgestelle. Griffstangen, Übergangsblech und Batteriekasten angesetzt. NEM-Kupplungsaufnahmen mit Kinematik.
    Länge über Puffer 165 mm.

    700150 (Märklin) Wechselstromradsatz.

    Den Wagentyp (mit anderer Betriebsnummer) gibt es bei Märklin als Wechselstrom-Modell 43040.

  • Veröffentlichungen

    - Hauptkatalog 2007/2008 - Neuheiten 2007 - Hauptkatalog 2008/2009 - Hauptkatalog 2009/2010 - Hauptkatalog 2010/2011
  • Großbetrieb

    1889 erhielt der mondäne Kurort Langenschwalbach - heute Bad Schwalbach - einen Bahnanschluss. Die Strecke führte nach Wiesbaden und wies Steigungen von rund 33 ‰ sowie Bogenradien von minimal 200 m auf. Eigens für den Kurverkehr ließen die preußischen Staatsbahnen einen neuartigen Reisezugwagen bauen. Obwohl damals Nahverkehrswagen fast immer über zwei oder drei starre Achsen verfügten, erhielten die Langenschwalbacher Wagen zweiachsige Drehgestelle mit anfangs kurzem Radstand von 1650 mm und kleinem Raddurchmesser von 740 mm.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren